Lernpraxisluzern
Geniessen Sie wieder Ihr glückliches Schulkind!

Evolutionspädagogik®

Auf der Basis neurologischer Erkenntnisse stellt die Evolutionspädagogik® eine Kombination aus modernen Kommunikationstechniken dar. Individuelle Stärken und Talente eines Menschen werden mit Modellen aus Pädagogik, Evolutionslehre, Philosophie, Natur und Kunst entdeckt und zur Entfaltung gebracht. Die persönliche Lebenskompetenz eines Menschen zu stärken ist unser Ziel.

"Jeder Mensch hat Stärken und Talente. Jeder Mensch kann etwas." - Ludwig Koneberg

Entwickelt wurde diese Form der Unterstützung am Institut für Praktische Pädagogik in München. Die neuesten Erkenntnisse der Gehirn- und Lernforschung beweisen, dass unzureichende Vernetzungen im Gehirn zu Problemen beim Lernen, Verhalten und der Entwicklung führen können.
Unser Gehirn ist unter starken Stressfaktoren nicht mehr voll funktionsfähig bzw. baut Blockaden auf. Selbst unter grosser Anstrengung und mit starkem Willen haben wir in solchen Situationen dann keinen Zugriff auf unsere natürlichen Fähigkeiten und Talente. Das gilt sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene.
Mithilfe von gezielten Bewegungsübungen, die individuell abgestimmt werden, können diese Verbindungen neu hergestellt bzw. vorhandene gestärkt werden.

Wo Sprache versagt, hilft Bewegung.“ - Ludwig Koneberg.

Sieben Stufen in den ersten Lebensjahren
Als Basis für die Evolutionspädagogik® dient die Erkenntnis, dass jeder Mensch vom Moment der Zeugung bis zum dritten oder vierten Lebensjahr organisch und motorisch sämtliche Stufen der Evolution durchlebt. Das Muster der insgesamt sieben Evolutionsstufen ist dabei immer gleich: vom Fisch zur Amphibie zum Reptil zum Säugetier zum Affen zum Urmenschen und schliesslich zum heutigen Menschen.
Wird einer dieser Stufen nicht ausreichend erfahren und durchlebt, oder erlebt das Kind Misserfolgserlebnisse (z.B. Sturz) kann das tiefgreifende Auswirkungen auf die weitere Entwicklung haben. Schulische Probleme oder Verhaltensauffälligkeiten können die Folge sein.
Die gute Nachricht ist, dass die Bewegungsmuster, die zu den Gehirnentwicklungsstufen gehören, mit einfachen Übungen zu einem späteren Zeitpunkt trainiert und integriert werden können. Der Leitsatz der Evolutionspädagogik® lautet „Wenn Sprache versagt, hilft Bewegung“. Durch Bewegung erhalten wir Zugang zu den unbewussten Bereichen in unserem Gehirn, dadurch festigen sich die Stufen. Lernschwierigkeiten und Defizite können sich auflösen, Talente können sich zeigen, es entsteht ein Gleichgewicht.